Vielen Dank für deine Anmeldung

!!! Für Jugendliche unter 18!: Bringt bitte eine Einverständniserklärung der Eltern mit!!!

Diese Anmeldung ist verbindlich, wenn keine Absage erfolgt!

Bei Fragen, einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Hinweis:

Du bist unter 18 Jahren alt?

Dann benötigen wir eine unterschriebene Einverständniserklärung deiner Eltern. Bring diese bitte zum Kurs mit.

Wenn Du dich zu einem Kurs anmelden willst, kannst Du das hier über dieses Formular oder direkt per Mail oder telefonisch bei den genannten Referenten tun.

Deine Anmeldung ist verbindlich, sofern Du von uns keine ausdrückliche Absage bekommst (z.B. wenn der Kurs schon voll ist)!

Bei Fragen schick doch einfach eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gruppenstunden

Wir bieten euch folgende Gruppen an:

Mädchengruppen:

Dienstags, 17:15 bis 18:15 Uhr für Mädchen im Alter von 9 – 11 Jahren.

Freitags, 16:00 bis 17:30 Uhr für Mädchen im Alter von 6 – 8 Jahren.

Jungengruppe:

Freitags 18:00 bis 19:00 Uhr für alle Jungs im Alter von 9 – 11 Jahren.

 

 

Hinweis: Dieser Kalender dient Ihrer und Eurer ersten Orientierung. Die in diesem Kalender angezeigten Termine ("Nicht verfügbar") sind verbindlich gebuchte Belegungen unseres Jugendhauses. Beim Klick auf den Termin werden die bei uns hinterlegten An- bzw. Abreisezeiten sichtbar. Da es sein kann, dass Gruppen kurzfristig abspringen, lohnt jedoch immer eine Nachfrage, falls Sie Sich für einen bereits belegten Termin interessieren sollten...

Eine Klasse - Ein Haus - Ein KursJugendliche

Unser Haus ist mit den 30 Betten auf eine einzelne Schulklasse zugeschnitten. Hier ist die Gruppe unter sich.

Der zeitliche Rahmen der inhaltlichen Arbeit richtet sich demnach auch weitestgehend nach den Wünschen der Gruppe. In der Regel umfasst das inhaltliche Arbeiten 6-7 Stunden, die sich auf eine Morgen-, eine Nachmittags- und eine Abendeinheit verteilen. Dabei wird die thematische Arbeit in der Gruppe von verschiedenen Elementen und Angeboten unterstützt, wie z.B. Morgenimpuls, meditativen Angeboten, Impuls zum Tagesaustieg, wenn gewünscht auch Nachtgebet und verschiedene Formen liturgischen Feierns.

"Kloster live" - Einblicke ins Klosterleben heuteKlosterleben15

Viele Gruppen fragen uns, wie eigentlich das Leben im Kloster funktioniert? ("Tragen die Mönche eigentlich auch nachts die Kutten" etc.)
Wenn die Klasse Interesse daran hat, etwas mehr über das Jugend-Kloster der Redemptoristen zu erfahren, wird sich ein Pater dafür gern Zeit nehmen. Für unsere Planung ist es jedoch notwendig, einen solchen Wunsch möglichst frühzeitig bei der Buchung mit anzugeben. Ähnlich verhält es sich auch, wenn die Klasse sich ausdrücklich eine Eucharistiefeier (etwa zum Abschluss des Kurses) wünscht.

Selbstversorgung - füreinander sorgen

Das Jugendhaus ist ein Selbstversorgerhaus. Die tägliche Sorge für das gemeinsame Wohl ist Teil unseres Konzeptes. Wir erleben immer wieder, dass die Küche ein gern genutztes "Zentrum" vieler Kurse ist: hier kocht man gemeinsam, trifft man sich und ist im Gespräch oder hört beim Abtrocknen laut Musik.

TrO1Kueche3Tro2

Kücheneinrichtung

Die Einrichtung der neuen, modernen Küche ist für Gruppen bis zu etwa dreißig Personen abgestimmt.

  • Konvektomat (6 Einschübe)
  • Ofen
  • 4 große Herdplatten
  • Kippbratpfanne
  • Gefrierschrank
  • Kühlschrank
  • Kaffeemaschine (1x groß, 1x klein)
  • Wasserkocher
  • Töpfe und Pfannen in verschiedenen Größen
  • Schüsseln und Durchschläge
  • Pfannenheber und Schöpfkellen
  • Küchenfreund, Küchenmesser, Raspel
  • (Brot-)Schneidemaschine
  • Geschirr, Tassen, Vorlegebesteck, Becher
  • Industriespülmaschine

    Bitte mitbringen:
  • ausreichend Küchenhandtücher / Trockentücher
Einkauf vor Ort

In direkter Nähe (ca. 150m Luftlinie) befindet sich ein Aldi (Süd!). Weitere 150m bedient der Edeka-Markt mit einer gut sortierten Obst- und Frischwaren-Abteilung. Für Getränke kann ein Getränkemarkt (etwa 500m entfernt) angefahren werden.

Für Gruppen, die ohne Begleitfahrzeug anreisen, gibt es die Möglichkeit, sich am Kloster einen Handwagen auszuleihen (die KassiererInnen bei Aldi wissen dann schon bescheid :-)

 

Kochen bei Tagen religiöser Orientierung

Bei Tagen religiöser Orientierung können wir in Zusammenarbeit mit der Großküche "Hofmann Menue" eine zeitliche und aufwandsbezogene Erleichterung anbieten: die Hauptkomponenten bei den warmen Mahlzeiten können tiefgefroren angeliefert werden und brauchen nur noch um Beilagen und frischen Zutaten ergänzt werden. Diese Möglichkeit entspricht auch dem Wunsch einiger der begleitenden LehrerInnen bei TrO.

Bitte bestellen Sie bei Interesse für die jeweilige Schülerzahl eine entsprechende Hauptkomponente. Wir können derzeit empfehlen:

 

  • Gemüse-Lasagne (Nudelteigplatten mit Karotten, Erbsen, Mais und Bechamelsoße)
  • Sahnegeschnetzeltes (vom Schwein mit Zwiebeln und Champions verfeinert)
  • Schlemmerfilet á la Provence (Alaska-Seelachs mit einer würzigen Käse- und Kräuterauflage; zusätzlich: Senf-Kräutersoße)
  • Curryhuhn (Hühnerfleisch in Curryrahmsoße mit Ananasstücken)

Diese Komponenten sind allesamt ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe hergestellt (s.a.: www.hofmann-menue.de).
Wir berechnen pro Person und Hauptkomponente (wie oben dargestellt) 3,50 Eur.

Als Beilagen bieten sich an (in Eigenregie zu besorgen):

  • Salat
  • Erbsen oder anderes (gefrorenes) Gemüse (kurz in Butter geschwenkt und gewürzt)
  • Nudeln, Spätzle
  • Kartoffelgratin (kann auch über "Hofmann" bezogen werden, Preis auf Anfrage)
  • Langkorn Reis
  • Natürlich: Pommes Frites

Zusammen mit den Hauptkomponenten können Sie so in weniger als einer Stunde mit ein bis zwei Verantwortlichen und (kurz vor dem Essen) mit weiteren fleißigen Händen für das Zubereiten der frischen Beilagen und Eindecken der Tische dreißig hungrige TeilnehmerInnen ausgewogen und lecker satt bekommen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir leiten Ihre Anfrage weiter und bestellen die gewünschten Komponenten
(Bestelleingang bis spätestens drei Wochen vor Kursbeginn).

Guten Appetit,
Ihr Jugendhausteam

OrganisatorischesJugendliche

Kosten von TrO
Bezuschussung von TrO
Kontakt und Buchung
Persönliches Vorgespräch

Kosten von TrO

Belegungskosten Jugendhaus (Jugendliche: 14.-€ pro Tag/TeilnehmerIn, Erwachsene: 18.-€ pro Tag/TeilnehmerIn, wir berechnen die tatsächliche Nutzungszeit in Halbtagesschritten, Näheres auf Anfrage)
Honorarkosten für die ReferentInnen und HospitantInnen (Anzahl der ReferentInnen je nach Größe Ihrer Klasse bzw. nach Anforderungen)
Fahrtkosten für die ReferentInnen und HospitantInnen (meist zwischen 20.- und 40.-€ pro ReferentIn)

Hinzu kommen die Kosten für die Verpflegung (Faustregel: zwischen 4 und 7.-€ pro ganzem Tag und TN) und die An- und Abreise.

Bettwäsche ist unbedingt selber mitzubringen und kann vor Ort nicht ausgeliehen werden!

Bei den letzteren Kosten ist oftmals ein hohes Einsparpotential gegeben, wenn auf den öffentlichen Nahverkehr zurückgegriffen wird.
Zur exakten Berechnung der Kosten für Ihre Gruppe wenden Sie Sich bitte an u.a. Adresse.

Zur Bezuschussung von TrO´s

Das Bistum Münster bestätigt durch ein ausgefeiltes System von Zuschüssen für beteiligte Häuser und für die SchülerInnen die inhaltlichen Aussagen, dass die Schulpastoral ein wesentliches pastorales Betätigungsfeld des Bistums ist (siehe: www.netzwerk-tro.de). Die wesentlichen Dokumente stehen hier zum Download bereit.
Dem gegenüber bezuschusst das Bistum Essen aus finanziellen Gründen leider nur TrO-Kurse im bistumseigenen Haus St. Altfried in Essen.
Für das Bistum Aachen sind uns die neuen Bezuschussungsregelungen nicht bekannt. Bitte fragen Sie in der zuständigen Abteilung im Generalvikariat nach.
Das Erzbistum Köln bezuschusst TrO. Nähere Informationen erhalten Sie >hier!

Kontakt und Buchung

Die Buchung von TrO bedarf mehrerer Planungsschritte. Es ist aus diesem Grund günstig, möglichst frühzeitig in die Planung einzusteigen (spätestens 3-4 Monate vor Kursbeginn).

Bei uns im Haus wird zuerst die Belegungsfrage geklärt (ist das Haus für den gewünschten Zeitraum noch frei?; siehe hierzu auch den Belegungskalender).
Anschließend wird aus dem gesamten TrO-Team am Jugend-Kloster ein ReferentInnen-Team für Ihre Klasse zusammengestellt.
Es folgen konkrete Überlegungen wie:
Gibt es ein Vorgespräch (s.u.)? Termin vereinbaren!
Gibt es besondere inhaltliche Wünsche seitens der SchülerInnen / LehrerInnen?
Wie soll die Verpflegung organisiert werden (s. auch >Hinweise Selbstverpflegung)

Persönliches Vorgespräch

Auf Wunsch bieten wir zwei bis vier Wochen vor Kursbeginn die Möglichkeit, einen Termin für einen Klassenbesuch zu vereinbaren. Ziel des Klassenbesuches ist, die Schülerinnen und Schüler über zeitliche und organisatorische Rahmenbedingungen, inhaltliche Ausrichtung und Arbeitsweisen von TrO zu informieren und mit begleitenden Lehrerinnen und Lehrern vor Ort persönlichen Kontakt aufzunehmen. Ein Thema, bei dem es direkt konkret wird, ist auch die Organisation der Selbstversorgung (s. Selbstversorgung)

Einen ersten Überblick (und als Erinnerung kurz vor Beginn der TrO geeignet) sind die hier zusammenstellten Informationen für begleitende LehrerInnen.

Wir sind Ihnen gern behilflich. Bitte sprechen Sie uns an:

Frau Michaela Huwe, 02045-9551-42, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns über Ihre Mail, Ihren Anruf.
Ihr  Jugend-Kloster

Das "r" in TrO:

"Wird da im Kloster eigentlich den ganzen Tag über Gott gesprochen???"
Keine Sorge, das bestimmt nicht! Aber wenn im Freiraum außerhalb des Schulalltags Gelegenheit ist, über Fragen der eigenen Lebensorientierung und Sinnfindung ins Gespräch zu kommen, halten wir die Frage nach Glaube und Religiosität offen. Immerhin leben und arbeiten wir hier am Jugend-Kloster in unterschiedlichen Lebensformen rund um eine vom Glauben getragene Gemeinschaft.
Dies ist bei allen Freiheiten, die TrO den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, immer wieder zu spüren: Der Glaube - wie auch immer er bei jeder und jedem ausgeprägt sein mag - ist für uns das, was unser Leben bewegt.

Nun sind die Erfahrungen vieler Schülerinnen und Schüler sehr unterschiedlich. Nicht jede und nicht jeder hat ein offenes oder gar positives Verhältnis zu religiösen Fragen. Mancher Schicksalsschlag sitzt tief, die eigene Klasse lässt auch wenig von "christlichem Miteinander" zu und die Auseinandersetzungen im Reliunterricht sind oft weit weg, von dem, was persönlich bedeutsam ist... So folgen Vorbereitung und Gestaltung von TrO einem teilnehmerorientierten Konzept. Im Mittelpunkt stehen die Themen, die sich aus den Lebenssituationen und Lebenserfahrungen der Schülerinnen und Schüler bzw. aus den Prozessen in der Gruppe ergeben. Oft sind dies Themen rund um die Gestaltung der eigenen Zukunft, Umgang mit der eigenen Zeit, Selbstwerdung in vielfältigen Beziehungen, Umgang mit Grenzerfahrungen.

Es geht um das eigene Beteiligtsein in Bezug auf ein Thema: sich mit der eigenen Lebensgeschichte in der Offenheit, die jeder und jede für sich selbst bestimmt, den Mitschülerinnen und Mitschülern mitzuteilen. Tage religiöser Orientierung möchten auf diese Weise den Prozess der Sinnorientierung und Identitätsbildung begleiten und die religiöse Dimension des Lebens zur Sprache bringen. Unter anderen Bedingungen als im Unterricht (frei von Leistungskontrolle, Notengebung, 45-Minuten-Takt und vorgegebenen Themen) besteht die Möglichkeit eines weitgehend freien Nachdenkens und Austauschens über persönliche und religiöse Fragen.

Selbst wenn wir dann nicht den ganzen Tag über Gott reden: wir hier am Kloster merken immer wieder, wie wir in diesen Tagen religiöser Orientierung auch selber ein bischen mehr in unserem Glauben wachsen...

Berufungsklärung

Wir Redemptoristen vom Jugend-Kloster Kirchhellen wollen Jugendlichen und jungen Erwachsenen helfen, ihre persönliche Berufung als Christ in Kirche und Gesellschaft zu entdecken. Neben den nachfolgenden Angeboten stehen wir auch zu Gesprächen und zur geistlichen Begleitung zur Verfügung.

Nächste Veranstaltungen