Selbstversorgung - füreinander sorgen

Das Jugendhaus ist ein Selbstversorgerhaus. Die tägliche Sorge für das gemeinsame Wohl ist Teil unseres Konzeptes. Wir erleben immer wieder, dass die Küche ein gern genutztes "Zentrum" vieler Kurse ist: hier kocht man gemeinsam, trifft man sich und ist im Gespräch oder hört beim Abtrocknen laut Musik.

TrO1Kueche3Tro2

Kücheneinrichtung

Die Einrichtung der neuen, modernen Küche ist für Gruppen bis zu etwa dreißig Personen abgestimmt.

  • Konvektomat (6 Einschübe)
  • Ofen
  • 4 große Herdplatten
  • Kippbratpfanne
  • Gefrierschrank
  • Kühlschrank
  • Kaffeemaschine (1x groß, 1x klein)
  • Wasserkocher
  • Töpfe und Pfannen in verschiedenen Größen
  • Schüsseln und Durchschläge
  • Pfannenheber und Schöpfkellen
  • Küchenfreund, Küchenmesser, Raspel
  • (Brot-)Schneidemaschine
  • Geschirr, Tassen, Vorlegebesteck, Becher
  • Industriespülmaschine

    Bitte mitbringen:
  • ausreichend Küchenhandtücher / Trockentücher
Einkauf vor Ort

In direkter Nähe (ca. 150m Luftlinie) befindet sich ein Aldi (Süd!). Weitere 150m bedient der Edeka-Markt mit einer gut sortierten Obst- und Frischwaren-Abteilung. Für Getränke kann ein Getränkemarkt (etwa 500m entfernt) angefahren werden.

Für Gruppen, die ohne Begleitfahrzeug anreisen, gibt es die Möglichkeit, sich am Kloster einen Handwagen auszuleihen (die KassiererInnen bei Aldi wissen dann schon bescheid :-)

 

Kochen bei Tagen religiöser Orientierung

Bei Tagen religiöser Orientierung können wir in Zusammenarbeit mit der Großküche "Hofmann Menue" eine zeitliche und aufwandsbezogene Erleichterung anbieten: die Hauptkomponenten bei den warmen Mahlzeiten können tiefgefroren angeliefert werden und brauchen nur noch um Beilagen und frischen Zutaten ergänzt werden. Diese Möglichkeit entspricht auch dem Wunsch einiger der begleitenden LehrerInnen bei TrO.

Bitte bestellen Sie bei Interesse für die jeweilige Schülerzahl eine entsprechende Hauptkomponente. Wir können derzeit empfehlen:

 

  • Gemüse-Lasagne (Nudelteigplatten mit Karotten, Erbsen, Mais und Bechamelsoße)
  • Sahnegeschnetzeltes (vom Schwein mit Zwiebeln und Champions verfeinert)
  • Schlemmerfilet á la Provence (Alaska-Seelachs mit einer würzigen Käse- und Kräuterauflage; zusätzlich: Senf-Kräutersoße)
  • Curryhuhn (Hühnerfleisch in Curryrahmsoße mit Ananasstücken)

Diese Komponenten sind allesamt ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe hergestellt (s.a.: www.hofmann-menue.de).
Wir berechnen pro Person und Hauptkomponente (wie oben dargestellt) 3,50 Eur.

Als Beilagen bieten sich an (in Eigenregie zu besorgen):

  • Salat
  • Erbsen oder anderes (gefrorenes) Gemüse (kurz in Butter geschwenkt und gewürzt)
  • Nudeln, Spätzle
  • Kartoffelgratin (kann auch über "Hofmann" bezogen werden, Preis auf Anfrage)
  • Langkorn Reis
  • Natürlich: Pommes Frites

Zusammen mit den Hauptkomponenten können Sie so in weniger als einer Stunde mit ein bis zwei Verantwortlichen und (kurz vor dem Essen) mit weiteren fleißigen Händen für das Zubereiten der frischen Beilagen und Eindecken der Tische dreißig hungrige TeilnehmerInnen ausgewogen und lecker satt bekommen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir leiten Ihre Anfrage weiter und bestellen die gewünschten Komponenten
(Bestelleingang bis spätestens drei Wochen vor Kursbeginn).

Guten Appetit,
Ihr Jugendhausteam